Zum fünften Mal präsentiert die Nachbarschaft der Elbinseln, was sie musikalisch zu bieten hat. Ob unentdeckte Perlen oder international erfolgreiche Acts: Von avangardistischer über traditioneller Musik bis hin zu Hardcore oder Sprechgesang – auch aus fast allen Teilen der Welt ist was dabei.

162 Bands, Künstler, DJs und Ensembles gehen an 80 Orten an den Start, lassen das Quartier erklingen und Menschen zusammen kommen: an Straßenecken, auf Hinterhöfen, in Ateliers, in der mobilen Sauna, am Imbiss, im Energiebunker, auf dem Energieberg, an der Veringschleusen, auf einer Pontonalage, auf der Aussichtsplattform am alten Elbtunnel, auf einer Barkassein und vor Cafés und Restaurants, in der Buchhandlung, Kirchen, Parkdecks sowie in privaten Wohnzimmern und Schrebergärten.

Das Besondere daran: Alle Bands eint der Bezug zum Stadtteil. Auf den Elbinseln sprechen wir viele Sprachen, vor allem musikalisch. Es gibt kein kuratiertes Programm. Die Konzertformate sind so vielfältig wie die Akteure selbst. An Plätzen des Alltags bespielen Musikerinnen und Musiker jeder Kultur, aller Genres, Professionalisierungs- und Alterstufen ihre Nachbarschaft. Alle die auf den Elbinseln wohnen oder arbeiten können mitmachen. Alles was realisierbar ist wird umgesetzt.

Mehr: www.musikvondenelbinseln.de/48h