Das kulturelle Bildungsprojekt Daughterville ermöglicht jährlich rund 30 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, ein eigenes Festival auf die Beine zu stellen: das Daughterville Festival in Wilhelmsburg. In Workshops und unter Anleitung von Dozent*innen aus der Praxis entwickeln die Nachwuchsveranstalter*innen gemeinsam das Festival von und für Jugendliche – koordiniert vom Lüttville e.V.

Autorin: Sarah Höfling

Publikum beim Daughterville 2916, Foto: Pablo Heimplatz

Vorkenntnisse oder Erfahrungen in der Festivalplanung sind keine Voraussetzung zum Mitmachen – gelernt wird durch Selbermachen. Das Projekt lässt den Jugendlichen den Raum und die Möglichkeiten, eigene Ideen zu entwickeln und diese auch umzusetzen. In den Fachbereichen „Programmplanung und Booking“, „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Produktion“ lernen die Teilnehmer*innen fachspezifisches Branchenwissen kennen – aber auch ganz normale Bürokenntnisse wie das Formulieren von E-Mails, das Checken von Verträgen oder das Bearbeiten von Excel-Listen gehören dazu.

Sie lernen, im Team zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Dabei erhalten sie Einblicke in die Praxis von professionellen Veranstalter*innen, sammeln relevante Kontakte in der Branche und machen erste nützliche Erfahrungen, die ihnen im späteren Berufsleben helfen können – auch jenseits des Musikbusiness.

Die Idee zu Daughterville ist im Projekt „Your future in music“ entstanden, das vom Bürgerhaus Wilhelmsburg und dem Netzwerk Musik von den Elbinseln konzipiert wurde. Gemeinsam mit Lüttville e.V. ist daraus die Idee für ein Festival von und für Jugendliche entstanden. Das jährlich stattfindende Bildungsprojekt wird vom Bundesverband Popularmusik e.V. und den Kooperationspartnern kontinuierlich zielgruppenspezifisch weiterentwickelt.

Realisiert wird das Projekt im Rahmen des Programms „Pop To Go – unterwegs im Leben“ des Bundesverband Popularmusik e.V., das aus dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Realisierung des Daughterville Festivals wird 2017 mit Fördermitteln der Kulturbehörde Hamburg unterstützt.

KONTAKT
Daughterville
c/o Lüttville e.V. · Lange Straße 3 · 20359 Hamburg •
projektleitung@daughterville.de · www.daughterville.de