Küchenmesser schnippeln Lauchzwiebeln, dicker, roter Tomatensud blubbert in einem großen Topf auf dem Herd und Martin lässt Kinder aus der Nachbarschaft die Gewürzmischung prüfen. Es ist Freitag Nachmittag im Kölibri am Hein-Köllisch-Platz. Um genau zu sein, der letzte Freitag im Monat: Seit 5 Jahren findet an diesem Tag das Kölibri Küchenkonzert der GWA St. Pauli mit Essen und Live-Musik gegen Spende statt.

Autorin: Friederike Salow

Gemüseschnibbeln im Kölibri für das Konzert am Abend, Foto: M. Thalau

Das musikalische Genre ist egal, Hauptsache interessant. Und vor allem Eigenkompositionen sollten es sein. Dabei ist es ebenso egal, ob der- oder diejenige schon auftrittserprobt ist. Allein Lautstärkegrenzen gibt es. Und um 22 Uhr ist Schluss, wegen der Nachbarn.

Das Küchenkonzert der GWA St. Pauli lebt durch das engagierte Küchenteam. Acht bis zwölf Menschen unterschiedlichen Alters und mit diversen kulturellen Hintergründen organisieren in der Küche mit. Sechs Erwachsene und vier Kinder bereiten heute gemeinsam einen Gemüseeintopf vor und schnippeln kiloweise Gemüse. Sie engagieren sich ehrenamtlich und kochen für 60 Personen. Die Zutaten stammen aus dem Bio-Gemüseladen am Hein-Köllisch-Platz. Das Rezept haben Aboudi, Mohammed und Martin sich überlegt. Während die einen kochen, stellen die anderen Tische und Stühle zusammen. Tischdecken, Blumen und Knabberkram werden verteilt, Getränke aufgefüllt, Technik aufgebaut.

Der Soundcheck kann beginnen. Heute Abend spielen Buddy Cat, ein Rockabilly Musiker aus Weißrussland, und die Hamburger Band Tryo Loco, die einen Stilmix aus brasilianischer, europäischer und arabischer Musik präsentieren.

Als im Kölibri die neue offene Küche eingeweiht wurde, war auch schnell die Idee geboren, ein regelmäßiges Kochangebot mit Konzert für die Nachbarschaft zu initiieren: Gemeinsam Kochen und Essen verbindet erfahrungsgemäß und Musik ist immer gut. Die Veranstaltung soll die Leute zum Mitmachen anregen und Raum für eigene Ideen bieten. Die Rezeptideen bringen die Menschen mit, die kochen. Auch die Dekoration widmet sich dem Thema „Essen und Musik“: Sie wurde von einer Künstlerin aus der Nachbarschaft extra für die Veranstaltung angefertigt.

Mit dem Kölibri Küchenkonzert ist es der GWA gelungen, eine offene Struktur zu schaffen, mit der gemeinsam und unkommerziell Kultur im Stadtteil gestaltet werden kann. Denn: Wir kochen nicht unser eigenes Süppchen – Partizipation ist möglich und erwünscht.

KONTAKT
GWA St. Pauli e.V.
Hein-Köllisch-Platz 11+12 · 20359 Hamburg
040/319 36 23 · info@gwa-stpauli.de · www.gwa-stpauli.de