Für den wichtigsten Preis der Stadtteilkultur, den mit 10.000 Euro dotierten Hamburger Stadtteilkulturpreis, haben die Preisgeber in diesem Jahr wieder zehn Projekte und Programme nominiert. Aus den zahlreichen und vielseitigen Bewerbungen von kulturellen Initiativen, Zentren, Vereinen und Einzelpersonen wählten die Preisgeber und Initiatoren – bestehend aus der Kulturbehörde Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Gabriele Fink Stiftung, der Patriotischen Gesellschaft von 1765, der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und STADTKULTUR HAMBURG – zehn herausragende Projekte und Programme aus, die in besonderem Maße die Qualitäten der Hamburger Stadtteilkultur repräsentieren.

Für den Hamburger Stadtteilkulturpreis wurden folgende Projekte und Programme vorgeschlagen:

  • All Inclusive vom Goldbekhaus
  • Bauen mit Lehm für Groß und Klein vom Bunte Kuh e.V.
  • Fantastische Teens von pauw literaturmanagement
  • Gentrifidingsbums – Sichtweisen der Veränderung der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg
  • Die Goldene Wandse vom Bramfelder Kulturladen
  • Horn to go – ein inszenierter Stadtteilrundgang vom Theater das Zimmer
  • Lebenslust für Jung und Alt des Bürgertreff Altona-Nord
  • Mo&Friese KinderKurzFilmFestival 2015 der KurzFilmAgentur Hamburg
  • Welcome Music Session der Zinnschmelze
  • Wir Welt Weit – Kulturrevier im Süden von Barmbek vom Kulturpunkt im Barmbek°Basch

Eine unabhängige Jury wird aus den Nominierungen den Preisträger auswählen. Der Jury gehören mit Prof. Dr. Gesa Birnkraut von Birnkraut Partner, Robert Hillmanns vom zakk Düsseldorf und Annette Stiekele vom Hamburger Abendblatt besonders kompetente Expertinnen und Experten der Kultur in der Stadtgesellschaft an.

Die festliche Preisverleihung findet am Dienstag, 24. Mai 2015 um 19 Uhr im Holcim Auditorium der HCU statt. Der Staatsrat Dr. Carsten Brosda wird den Preis im feierlichen Rahmen überreichen.

Mehr: www.stadtteilkulturpreis.de