Die ehrenamtliche Initiative Fantastische Teens für Hamburg konzentriert sich auf die Stadtteile Wilhelmsburg, Harburg, Veddel und Stellingen und wurde 2009 vom pauw literaturmanagement ins Leben gerufen.

Autorin: Annette Pauw

Sommerworkshop an der Elbe, Foto: Bianca Vogel

Sommerworkshop an der Elbe, Foto: Bianca Vogel

Die Initiative arbeitet nach dem Credo „über das Schreiben zum Lesen“ und führt Schreibwerkstätten an Schulen und in den Ferien durch. Seit dem Start wurden so schon um die 600 Jugendliche erreicht. Mehrere Bücher der Fantastischen Teens wurden bereits publiziert. Und durch die Veröffentlichungen der Geschichten hatten die beteiligten Jugendlichen reale Bewerbungsvorteile.

Viele der jungen Autoren kommen aus benachteiligten Haushalten. Nur 20 Prozent der Eltern dieser Kinder interessieren sich für deren Schulalltag, daher ist es besonders wichtig, die Eltern und Familienmitglieder mit einzubeziehen, wenn die jungen Autoren ihre Geschichten bei der Abschlussveranstaltung vortragen.

Jeder Jugendliche kann schreiben, sich in andere Welten versetzen, die Welt verbessern, seine Probleme auf das Papier abgeben, den Frust von der Seele schreiben, veröffentlicht werden, nebenbei Sprache, Orthographie und Vorlesetechniken lernen und verbessern oder einfach der Fantasie freien Lauf lassen – und alles ohne Druck. Der Spaß zählt und garantiert Einsatz und Nachhaltigkeit. Kreatives Schreiben fördert das Selbstbewusstsein, die Lese- und Sprachkompetenz und auch das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Gruppe.

Schreibprojekte sind einfach zu realisieren, sie brauchen keinen Theaterboden, kein Musikinstrument, kein Filmmate­rial – nur einen Stift und Papier oder einen Laptop. In diesem Zusammenhang sind auch die Schreib- und Erzählworkshops für Geflüchtete zu erwähnen. Ziel dieser Workshops ist es, dass bereits integrierte Jugendliche unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten helfen. Als Cotrainer unterstützen sie neben dem professionellen Autor die Geflüchteten beim spielerischen ­Formulieren der ersten Sätze.

Neben den Schulprojekten veranstaltet die Initiative auch Ferienworkshops in Wilhelmsburg und der Veddel auf Schuten oder in anderen Stadtteilgebieten in Häusern der Jugend. Die Schreibthemen fokussieren häufig den Stadtteil, um die Auseinandersetzung mit der unmittelbaren Umgebung anzuregen: wie die Geschichten über den Veringkanal, über den Bunker in Wilhelmsburg oder im Stadtteilkrimi in Stellingen.

KONTAKT
pauw literaturmanagement
Sternstraße 106 · 20357 Hamburg · 0172/434 42 66
pauw@literaturmanagement.eu · www.literaturmanagement.eu