Überall in den Nischen größerer und kleinerer Hamburger Bühnen entstehen unter professioneller Anleitung Amateurproduktionen mit künstlerischem Anspruch und zeitgenössischem Zugang. Das Goldbekhaus hat sie im vergangenen Jahr eingeladen, Ausschnitte ihrer Produktionen bei NISCHENGOLD zu präsentieren.

Autorin: Suse Hartmann

Nischengold 2013: Performancegruppe Sprungchance, Foto: Sprungchance

Nischengold 2013: Performancegruppe Sprungchance, Foto: Sprungchance

Mit Filmen, Musik, Dokumentationstheater, Tanzimprovisation, Integrationstheater, Cross-Over, Performance, Sprech- und Improvisationstheater boten über 70 Darstellerinnen und Darsteller, neun Regisseurinnen und Regisseure und eine großartige Erzählkünstlerin als Moderatorin vom 7. bis zum 9. Juni 2013 spannende Bühnenimpressionen, Workshoperfahrungen, Ausstellungserlebnisse und die Möglichkeit zum Austausch mit Regie und Spielenden. Die Gruppen konnten sich im Vorfeld beim Goldbekhaus bewerben. Eine Jury wählte die Präsentationen aus und sicherte damit sowohl inhaltliche als auch methodische Vielfalt im Programm.

Spielerinnen und Spieler mit ganz unterschiedlichen beruflichen und sozialen Hintergründen zwischen 23 und
81 Jahren begeisterten das Publikum bei drei nahezu aus­verkauften Veranstaltungsabenden. Als Forscherinnen und Forscher zu diversen Themen fanden sie szenische, theatrale, musikalische, bewegte und bildgewaltige Umsetzungen für ihreBearbeitungen persönlicher und beruflicher Erfahrungen, von Beobachtungen im öffentlichen Raum, von Gedichten, Filmen, Musik, Romanen und Theaterstücken.

Die Aufführungen wurden durch zwölf Workshops ergänzt, die von professionellen Theaterschaffenden durchgeführt wurden. Die Workshops luden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Selbstbetätigung und Auseinandersetzung ein und boten Unterstützung auf dem Weg der Professionalisierung. Sie ermöglichten Austausch zwischen den beteiligten Ensembles und Vernetzung zwischen freiberuflichen Regisseurinnen und Regisseuren, Amateurbühnen städtischer und freier Theater sowie sozio­kultureller Zentren in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Ohne Freiwillige hätte es kein NISCHENGOLD gegeben: Zehn ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen das Amateur-Theater-Performance-Fest mit vielen Stunden und einem großartigem Engagement.

Professionell geleitete Amateurgruppen haben ein unglaubliches Potential und verdienen es, mittels eines Festivals ein größeres Publikum zu erreichen. Dieses Konzept ist bei NISCHENGOLD wunderbar aufgegangen. Es wird eine Fortsetzung geben.

KONTAKT:
Goldbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg, 040/27 87 02-0, info@goldbekhaus.de, www.goldbekhaus.de