Der Stadtteilkulturpreis 2023

Mit dem Hamburger Stadtteilkulturpreis werden jährlich Projekte und Programme gewürdigt, deren Konzeption, Umsetzung und Resonanz besondere Qualität zeigen und die besonders geeignet sind, auch auf andere Stadtteile als anregendes Beispiel zu wirken. Die Ausschreibung ist am 1. November 2022 gestartet und Kulturprojekte oder -programme können sich bis zum 4. Januar 2023 bewerben.

Der Hamburger Stadtteilkulturpreis 2023 wird für bereits realisierte Projekte oder Programme vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisträger*innen und die neun Finalist*innen werden auf einer Preisverleihung im April, auf der Webseite des Preises und in einer Ausgabe des stadtkultur magazins ausführlich vorgestellt.

Jetzt bewerben

Wer kann teilnehmen?

Bis zum 4. Januar 2023 können sich freie Träger der Kulturarbeit – kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine – sowie Einzelpersonen, die sich in der Stadtteilkulturarbeit in Hamburg engagieren, für den Preis bewerben. Gewerbliche Anbieter*innen, Parteigruppen und konfessionell gebundene Gruppen können nicht berücksichtigt werden.
Neben Kulturprojekten sind ausdrücklich auch Kurs- und Veranstaltungsprogramme, Programmbereiche, Veranstaltungsreihen, spezielle Veranstaltungsformate und Festivals, die in besonderer Weise den Qualitätskriterien des Stadtteilkulturpreises entsprechen, aufgefordert, sich für den Hamburger Stadtteilkulturpreis 2023 zu bewerben.

Teilnahmebedingungen

Stadtteilkulturpreis 2023: Welche Fristen gibt es?

Bewerbungen sind ab dem 1. November 2022 über das Onlineformular möglich. Das Formular kann auch als Worddokument heruntergeladen und ausgefüllt werden. Voraussetzung für die Bewerbung ist das vollständige Ausfüllen des Formulars und der Upload bzw. die Zusendung der geforderten Daten (z.B. Fotos, Logos etc.). Bewerbungsende ist der 4. Januar 2023.
Aus allen Einsendungen werden die Preisstifter*innen für den Hamburger Stadtteilkulturpreis 2023 zehn Finalist*innen nominieren. Aus diesen Nominierungen wird eine unabhängige Jury den*die Preisträger*in ermitteln. Der Preis wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung unter Beteiligung von Medien und Öffentlichkeit im April 2023 überreicht.

Jetzt bewerben